Gain of Function Research of Concern (GOFROC) erhöht das pandemische Potenzial oder die Tödlichkeit von Krankheitserregern, die Menschen befallen können. Diese Forschung wird nur von sehr wenigen Labors in der ganzen Welt durchgeführt, und viele Wissenschaftler haben wiederholt darauf hingewiesen, dass diese beendet werdet muss, da schon der kleinste Fehler hier zu Milliarden von Todesfällen führen könnte. Diese Seite soll einen Überblick über die Geschichte von GOFROC, Biosicherheitsunfälle und die wissenschaftlichen Beweise geben, die darauf hindeuten, dass sowohl SARS2 als auch - so verrückt das auch klingen mag - die Omicron-Variante einen synthetischen Ursprung haben. 


Dieser Blog befindet sich noch im Aufbau und wird laufend aktualisiert. Quellen s. engl. Version.


Bitte scrollen Sie nach unten, um mehr über GOFROC zu lesen oder gehen Sie direkt zu den Unterseiten über den Ursprung von SARS-CoV2 oder Omicron.

Laborunfälle passieren auf allen Sicherheitsstufen. Immer wieder. Überall.

Laborunfälle hat es immer gegeben, auf allen Sicherheitsstufen. Der erste Unfall in einem Labor, welcher eine Pandemie auslöste, bei der etwa 700.000 Menschen starben, ereignete sich wohl 1977.
Dieser ist auch interessant: "Luftübertragbarer Erreger tötet viele Menschen in der Nähe eines Biosicherheitslabors. Die regierende kommunistische Partei gibt dem örtlichen Fleischmarkt die Schuld. Zahlreiche Daten deuten auf einen Laborunfall hin. Westlichen Experten wird der Zugang zum Labor verwehrt, sie bestätigen dennoch einen natürlichen Ursprung."
Kommt Ihnen das bekannt vor?
"Unfall wird vom Präsidenten zugegeben."
Moment? Ja, es geht hier um Swerdlowsk 1979.
Aber seitdem müssen wir uns doch verebessert haben, oder?
Nein, ganz im Gegenteil, es gibt jetzt im Durchschnitt alle 6 Monate ein potenziell tödliches Leck in einem Labor.
Das größte Problem ist, dass der technologische Fortschritt es immer mehr Menschen ermöglicht, tödliche Viren zu modifizieren oder vollständig neu zu generieren. Und im Gegensatz zu natürlichen Viren können solche, die an menschliche Zellen oder Rezeptoren angepasst sind, auch leichter entweichen und sich dann innerhalb weniger Monate weltweit verbreiten. Die Anpassung an menschliche Rezeptoren, die in der Natur Jahre dauern kann, lässt sich im Labor in wenigen Wochen umsetzen. Theoretisch kann ein Pandemievirus in einem einfachen Labor mit ein paar hundert Dollar und einer Woche praktischer Arbeit hergestellt werden.